Sonntag, 10. Januar 2016

Fondueplausch des SwissClub CZ in Prag 2016


Am 6. Januar, so gegen 19.00, geschah am Masarik-Quai 250 Eigenartiges. Aus der Richtung des Manes-Gebäudes, diesem schönen Prager Wahrzeichen an der Moldau, strömte ein unwiderstehlicher Duft in den Nachthimmel, ein Aroma aus Knoblauch und Käse, jedem Schweizer bekannt als Geruch von Fondue. Und tatsächlich: Immer mehr Menschen fanden den Weg zur Quelle dieses Duftes und dies nicht ganz zufällig. Georg und Květa hatten auch dieses Jahr wieder die Mitglieder des Swissclubs und ihre Begleiter zum traditionellen Fondue-Plausch eingeladen.


Später, in der wohligen Wärme des Restaurants, erklärte Georg den Anwesenden, warum das Treffen dieses Jahr nicht wie üblich auf den "Petřínské terasy" stattfand. Die Seilbahn ist nämlich noch bis Mitte Jahr in Revision und bei der unsicheren Witterung fand es unser Präsident besser, kein Risiko auf Stürze und Beinbrüche einzugehen und lieber in der sicheren Stadt zu bleiben. Mit dem Art Restaurant Mánes hat er einen würdigen Ersatz gefunden.

 


Zunächst aber stiessen die 25 Teilnehmenden draussen vor dem Restaurant auf ein glückliches neues Jahr an. Bald schon waren die ersten Caquelons bereit und der Kampf um den flüssigen Käse konnte beginnen. Bei guter Stimmung, viel Gelächter und toller Aussicht auf die Moldau und das Tanzende Haus leerte sich eine Fondue-Pfanne nach der andern und allmählich freute man sich schon auf die Wärme des Restaurants. 


Es gruppierten sich alle zu einem Foto, bevor man sich nach und nach ins Innere zu den reservierten Tischen begab. An dieser Stelle: Herzlichen Dank, Georg und Květa, für eure Grosszügigkeit, für die tolle Organisation des Anlasses und die ganze Arbeit des Hin- und Herschleppens! Auch den Helfern gebührt ein Dankeschön, all jenen, die mit klammen Fingern Knoblauch gerieben, Käse gerührt, Brot geschnitten und alles wieder weggeräumt haben!


Wem jetzt der Sinn noch nach Essen stand, und es waren derer nicht wenige, konnte sich aus der Speisekarte etwas Feines aussuchen. Es wurde also bei fröhlicher Stimmung weiter gegessen und getrunken, geplaudert und geplant, bis sich kurz vor Mitternacht die allerletzten verabschiedeten, um nicht noch das letzte Tram, die letzte Metro zu verpassen.

 

 

 

Wir freuen uns bereits auf den nächsten Fondue-Plausch, wenn wieder Käsegeruch die Prager Lüfte aromatisieren wird, dann wohl wieder auf dem Petřín.


Geschrieben von
Eva Venegoni

Viele weitere Fotos in sind wie immer in unserer Fotogalerie zu finden… Hier klicken…


1 Kommentar:

  1. Herzlichen Dank, Eva für Deinen stimmigen Erlebnisbericht, ich glaube alle Anwesenden können das voll bestätigen… Es war ein sehr schöner Abend und ich schliesse mich Eva´s Danksagung an die Sponsoren, Organisatoren und Helfer an.
    Danke Euch allen!

    AntwortenLöschen