Direkt zum Hauptbereich

Kegel Abend in Prag 13.04.12

Am Freitag dem 13ten, das Datum hatte es in sich, denn da hat unsere erste richtige Veranstaltung stattgefunden - nämlich der Plausch-Kegelabend der hiesigen Auslandschweizer in Prag. Die ganze Veranstaltung hatte schlussendlich zwanzig Teilnehmer und wir freuten uns über einige neue Leute, die interessiert sind künftig im Swissclub mitzumachen.


Nach einem einstündigen Einkegeln, haben wir dann die Herausforderung angenommen und uns in 2 Teams zu einem Plauschturnier aufgeteilt . Alle Teilnehmer haben sich mächtig ins Zeug gelegt. Die Gewissheit, einen pensionierten Rega Retter unter uns zu haben, der im Notfall erste Hilfe leisten könnte, hat uns angespornt zu Höchstleistungen.


Diejenigen, die nicht kegelten, haben die Spieler wacker angefeuert und motiviert ihr Bestes zu geben. Natürlich wurde auch bei einem kühlen Bier rege diskutiert, gelacht und man tauschte Neuigkeiten aus.


Nach dem Kegeln, setzten wir uns noch alle in ein nahegelegenes Café um uns zu erfrischen, abzukühlen und die Auswertung der Kegelresultate abzuwarten.


In der Damenkategorie, hat Nicole die meisten Punkte gesammelt und bekam einen feinen Champagner als Preis.


In der Männerkategorie und auch Gesamtsieger wurde der Jan. Er durfte den Wanderpokal in Empfang nehmen und nächstes Jahr muss er seinen Sieg wieder verteidigen.



Es war ein schöner Abend, wir haben es alle sehr genossen... Viele weitere Fotos zum Kegelabend sind auf unserer Fotogalerie


Geschrieben von 
Petr Menousek und Daniela Hospes

Kommentare

  1. Bowling-Abend 13.04.2012
    19.00 Uhr und die Gruppe Swiss Club CZ ist schon fast vollzählig. Oha, 21 Personen sind es inzwischen. 2 Bowling Bahnen mussten her. 2 Gruppen wurden gebildet, gemischt mit Damen und Herren. Der Kampf konnte somit beginnen. Vom ersten Moment an herrschte ein rechter Kampfgeist. Einen Kranz, ein Babeli oder sogar 0 Punkte. War doch egal, jeder wurde durch die anderen Teilnehmer ermutigt. Hinten an den Tischen standen die Gläser mit Trinksame und es wurde heftig diskutiert. Neue Freundschaften wurden geschlossen, Einladungen wurden gemacht und über Gott und die Welt diskutiert. Ja sogar Frankreich und Kanada waren hier würdig vertreten. 21.00 Uhr und es musste für die anderen Platz gemacht werden. Wir bezogen ein anderes Restaurant im Smichov-Zentrum. Es wurde gerechnet und gezählt. Die Spannung spürte man förmlich im Raum. Grosser Applaus für den dritten, den zweiten (eine Dame) und den ersten Platz. (Details siehe Fotos.) Es wurde 22.00 Uhr und das Restaurant wollte Feierabend. Freundlich und zufrieden begaben sich die meisten Teilnehmer auf den Heimweg. Ja die meisten, aber es gab noch 3 Männer und eine Dame, Sitzleder und Leim am Po, ja das Restaurant wur5de gewechselt und wir begaben uns wieder ins Bowling Restaurant. Trinksame wurde bestellt und diskutiert. Erfahrungen vom Leben ausgetauscht und gelacht. Die Diskussionen liefen heiss und es wurde sogar über .............?
    heiss diskutiert. Wauw 0200 Uhr, langsam bezahlen, und auf nach Hause. Ja beinahe wäre dies schief gegangen, wollten doch 3 noch ein weiteres Lokal besuchen. Aber es wurde in der harten, aber kleinen Gruppe entschieden, doch den Nachhause weg einzuschlagen... ja an diesem Samstag durfte ich 2 mal ins Bett. Lach.
    Dies war ein Persönlicher, schöner, gemütlicher Abend
    Danke dem OK für die Mühe und Arbeit.

    Georg aus Prag 5-Smichov

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wie man eine tschechische Mohnmühle in der Schweiz findet

Die Mohnmühle

In den ersten Wochen meines Aufenthaltes in der Schweiz, ausser Arbeit, machte ich mich auch mit anderen Vorteilen der westlichen Welt bekannt. Ich kam nicht aus dem Staunen. 

Ich erinnere mich als ich erstmals in das Kaufhaus Globus in Basel kam, in die Käseabteilung. Ganz stillschweigend bewunderte ich das Sortiment. Sie hatten Käse aus aller Welt, ich glaube sogar aus dem Mars. Es kam mir mein Vater in Erinnerung, der vor allem den Roquefort liebte. Falls in Prag der Roquefort zufällig zu kaufen war, hat ihm meine Mutter ein Stückchen gekauft. Er war so teuer, dass es nur für den Vater bestimmt war, wir anderen assen den Niva. In Globus ging ich denn an die Theke und fragte neugierig: „Haben Sie auch Roquefort?“ Die Verkäuferin antwortete: „Welchen? Es gibt achtundvierzig verschiedene Sorten vom Roquefort, aber wir führen davon nur deren zwölf.“ Dies liess ich kommentarlos, aber meinem Vater nach Prag schrieb ich es.

Langsam stellte ich fest, dass man wirklich alles kauf…

Bowlingturnier 2018

Wer hätte das für möglich gehalten: Insgesamt 25 SwissClub-Mitglieder und Sympathisanten (darunter Rolf Ott, Schweizer Botschaftsrat in CZ, zwei Redaktionsmitglieder der Zeitschrift „Freundschaft“, denen im Vorfeld des Anlasses unser Präsidenten zu einem Interview zur Verfügung stand, sowie mit André + Kay zwei gänzlich „neue Gesichter“), fanden sich am 7. d. Mt. im Bowling-Center „Best“ des OC Metropole Zlicin zum diesjährigen Bowling-Turnier bzw. dem gleichzeitig stattfindenden Februar-Monatstreff unseres Vereins ein!
Die frühzeitig angereisten TurnierteilnehmerInnen hatten die Möglichkeit, sich „warmzuwerfen“, ein Angebot, das einige besonders Ambitionierte gerne und ausgiebig nutzten. Andere bevorzugten als Vorbereitung das Stemmen von Bierkrügen oder – wie die beiden Turnierorganisatoren – das Bereitstellen der Preise sowie die Erledigung von administrativen Aktivitäten (Einkassieren der Startgelder, Bezahlen der Bahnen, Bahnzuteilung, etc.).
Am Wettkampf nahmen schliesslich 5 B…

Aktuell

Liebe SwissClub Freunde

Es hat geklappt. Der grosse Aufmarsch an unserem Weihnachts-Stamm war positiv - alle haben den neuen Veranstaltungsort gefunden. Auch die (voraussichtlich) nächsten zwei Veranstaltungen werden wir im Restaurant "Na Hubalce" durchführen.



Nächste VeranstaltungenMontag, 8. Januar 2018, 18.30 Uhr: Fondueplausch zum JahresbeginnMittwoch, 7. Februar, 18:00 Uhr: BownlingturnierMittwoch, 21. Februar 2018: Generalversammlung Für den Fondue-Stamm bitte ich Euch um möglichst baldige Anmeldung. Wir sind natürlich längst am organisieren, aber es erleichtert unsere Arbeit, wenn wir rechtzeitig mit der ungefähren Teilnehmerzahl kalkulieren können. Meine Empfehlung Ein interessanter Hörbericht: Marius Winzeler, unser SwissClub-Mitglied und Direktor im Sternberg Palast, spricht über den böhmischen Maler Norbert Grund (1717-1767) und weist auf eine sehr interessante Ausstellung mit Werken dieses Künstlers im Kinsky Palast hin (noch bis 18. März 2018).

Nicht nur aus die…