Direkt zum Hauptbereich

Posts

Nationalfeier 2022 in der Residenz der Schweizer Botschaft in Prag

 Die Location war die gleiche wie beim kürzlichen Besuch des sc.cz, nur die Teilnehmerzahl war naturgemäss deutlich höher: Auf Einladung des Botschafter-Ehepaares fanden sich am Abend des 29. Juli ca. 120 erwartungsfrohe Landsleute, davon fast 20 Kinder, in der herrlichen Gartenanlage des repräsentativen Gebäudes auf dem Hanspaulka zur wohl weltweit frühesten 1. Augustfeier des Jahres 2022 ein. Verantwortlich für die Organisation des Anlasses war Eva Vondálová, Betriebsleiterin der Schweizer Botschaft und auch sc.cz-Vereinsmitglied. Ihr zur Seite stand ein kleines aber feines Organisationskomitee, dem auch unser Vereinspräsident Hans Peter Steiner angehörte, der u. a. das „Scouting“ der Musikgruppe sowie des Grillmeisters übernahm. Bereits beim Anmarsch zum „Festplatz“ konnten die geladenen Gäste vertraute Schweizer Klänge vernehmen, die danach auch während des gesamten Abends vom Thurgauer Trio mit Appenzeller Wurzeln „Quöllfrisch-Buebe“ - verstärkt durch unser präsidiales „Multitale
Letzte Posts

Zu Besuch beim Schweizer Botschafter in Prag

Am 27.06.22 bewahrheitete sich das Sprichwort „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, denn geplant war der Anlass bei S. E. Dr. Philippe Guex schon seit geraumer Zeit, aber pandemiebedingt konnte er erst jetzt realisiert werden.  Erfreulicherweise erschienen rund zwei Dutzend Vereinsmitglieder aufgrund der Einladung des aktuell obersten Diplomaten der Schweiz in der Tschechischen Republik in dessen idyllisch gelegenen und architektonisch beeindruckenden Residenz im Hanspaulka-Quartier des Prager Stadtbezirkes Dejvice und verbrachten einen ebenso informativen wie gemütlichen Abend bei sommerlicher Hitze auf der Terrasse des Anwesens. Seinen Willkommensgruss nutzte der Botschafter, uns seine Stellvertreterin Botschaftsrätin Lorenza Fässler sowie die Leiterin der Administration Eva Vondalova vorzustellen. Anschliessend informierte er über die wichtigsten Aktivitäten der CH-Botschaft in Prag zu Gunsten der in Tschechien lebenden Schweizer*innen und tätigen CH-Firmen sowie die sehr gut funktio

Die erste GV

Es ist tatsächlich die erste Generalversammlung, und zwar die erste im digitalen Format. Wie einige andere Vereine und Organisationen (sogar in Bern), gehen wir mit der Zeit und treffen uns virtuell, um unsere Vereinsangelegenheiten zu besprechen. Darum treffen wir uns also in wenigen Wochen im Netz. Wir hoffen, dass nicht alle Operationssysteme und Arbeitsspeicher genau an diesem Tag den Geist aufgeben werden. Da wären wir dagegen.  Alle notwendigen Infos kommen mit der elektronischen Post, in unserer Agenda sind die operationsrelevanten Zugangsdaten. Da sind wir dafür.

Ein einzigartiges Kapitel der schweizer Musikszene hat uns verlassen

Wer kannte ihn nicht? Der einzigartige Sänger Endo Anaconda der Band Stiller Has ist gestorben. Aber zum Glück hinterlässt er uns drei Jahrzehnte mit witzigen, unterhaltsamen und politisch unkorrekten Liedern, welche nicht nur zum Denken anregen. Stiller Has, 2017, v.l.n.r: Salome Buser, Endo Anaconda, Markus Fürst, Schifer Schafer (CC BY-SA 3.0 - P. Moser-Kamm - Wikimedia Commons) Kaum einer hat es geschafft, mit der Sprache und Dialekten so zu spielen, wie der Ändu. Und seine Themen reichten weit über Tierhaltung in Städten, vom schweizer Kleingewerbe, und natürlich geografisch auch bis nach Kärnten. Wer gerne liest, dem sei dieser Artikel vom Tages Anzeiger empfohlen. Wer sich gerne Musik anhört, dann gibt hier einen kleinen Nachgeschmack: Moudi Walliselle Znüni näh Hier hat es noch ein Interview und noch ein bisschen Sternstunde Philosophie (was man nicht so alles im Internet findet). Ein neuzeitiger Philosoph ist von uns gegangen.

D'niü Sitkom üsum Wallisch

Gibt es irgendwo gutes Filmmaterial aus der Schweiz? Können es die tschechischen Filmemacher besser? Über dies können wir uns sicherlich streiten, es gibt ja nur Hollywood oder die Lindenstrasse. That's all, folks. Aber das stimmt nicht ganz: Anscheinend gibt es sehr unterhaltsame, sehr spannend produzierte Serien aus dem Wallis, welche glücklicherweise mit Untertiteln versehen wurden (man muss an dieser Stelle nicht erklären, warum). Die aktuelle Serie Tschugger ist die Fortsetzung von Tschutter , beide werden sehr humorvoll mit vielen kontroversen Anspielungen wunderbar präsentiert. Ein Muss für alle Auslandschweizer, welche gerne lachen. Meine Lieben, es ist an der Zeit, sich die Schweizerdialekte ein bisschen zu vergegenwärtigen. Viu Schpass!

Der letzte Stammtisch...

Das war er wohl, der letzte Stammtisch . Es hört sich fast ein bisschen wie das letzte Abendmahl an, aber der Messias und seine Jünger sind leider auch nicht gekommen. Auch Tina Turner war leider verhindert, sie musste ihren Ehrendoktortitel der Universität Bern abholen. Aber keine Angst, natürlich sprechen wir vom letzten Stammtisch in diesem Jahr. Dafür gab es ein paar altbekannte und neubekannte Gesichter, wunderschön saisonal-geschmückte Tische und tonnenweise Nüsse, Mandarinen, Feigen und Schokolade. Die kalte Platte wurde mit gekühlten oder heissen Getränken gemischt, jedoch separat zu sich genommen. Nur schade, dass so wenig Mitglieder gekommen sind. Wie man sieht, wurde der Anlass digitalisiert, aber aus dem weiten Internet hat leider niemand zu uns gefunden. Schade, schade, Schokolade. Mehr Schokolade für die Kinder. Wir danken Zdenka und Werni für die Organisation des vorweihnachtlichen Anlasses. Es ist sehr schade, dass sich viele Leute kurzfristig abgemeldet haben, das e

Chlaushöck 21

 Wie (fast) jedes Jahr versuchen wir den Weihnachstmann, den Mikuláš, den Nikolaus und den Santaklaus zu überzeugen, dass wir das ganze Jahr ganz brav waren. Das werden wir auch dieses Jahr versuchen, falls es uns die Umstände erlauben werden.  Selbstverständlich werden wir uns an die Weisungen halten, welche von unseren tollen Politikern zu unserem Schutz herausgegeben werden. Hoffen wir auf einen unproblematischen Abend mit einer kalten Platte, Mandarinen, Erdnüsschen und Schoggi.  Alle Infos zu Anmeldung und Veranstaltungsort findet man in unserer Agenda .