Direkt zum Hauptbereich

Gründungsversammlung des SwissClub CZ vom 03.07.2013


Dies war ein wichtiges Datum für unsere kleine, aktive Gruppe.
Bereits vor 18 Uhr, sassen Georg und Helmut draussen unter einem grossen Sonnenschirm vor unserem Stammlokal beisammen. 

v. l. Georg, Daniela, Helmut
Pünktlich begaben wir uns in den unteren Raum um die Tische vorzubereiten. Die weiteren Teilnehmer trafen langsam einer nach dem anderen ein.

Georg, der mit Elan und Freude alles abgeklärt und die Vorbereitungen getroffen hatte, leitete die Versammlung.

links Kveta, in der Mitte stehend Georg, rechts sitzend Josef


v. l. Laurent, Lorella, Alena, vorne Petr, Fränzi, Karel, Hans Peter
Als es sich alle bequem gemacht hatten, ging es also los…
Erst erzählte uns Georg etwas zur Entstehungsgeschichte unserer Gruppe. Wer hätte das gedacht, als Vera und Petr diese Freizeitgruppe für Schweiz-Verbundene gründeten, was sich daraus entwickeln würde… 

 
Vera          und            Petr

Die Gruppe wuchs, weitere neue Mitglieder kamen dazu und durch unser gemeinsames Engagement unternahmen wir nebst unseren monatlichen Treffs auch verschiedene andere Aktivitäten. Hier ein kleiner Rückblick:

Nach dieser Einführung folgte die Wahl der Komitee Mitglieder. Georg leitete die Abstimmung, Vera führte das Protokoll und Daniela zählte die Stimmen.


An früheren Treffs und in privaten Gesprächen wurde Georg immer wieder als Präsident vorgeschlagen und er wurde auch jetzt einstimmig in diese Funktion gewählt, zudem wird er uns im August am diesjährigen Treffen der Ausland - Schweizer Vereine in Davos vertreten. 

Es wurden also einstimmig gewählt:
Als Präsident: Georg, als Vizepräsident: Thomas, als Sekretärin: Jana, als Kassier: Vera, als Beisitzer: Petr, als PR/Medien: Daniela. (Mehr zu den Komitee-Mitgliedern findet man hier auf der Seite "über uns")
Zum Schluss wurden noch zwei Revisoren/innen gesucht und in Lorella und Fränzi gefunden. Der Mitgliederbeitrag bis Ende 2013 wurde auf CZK 300.- festgelegt.

Nun füllten wir alle unser offizielles Anmeldeformular aus und bezahlten unseren ersten Mitgliederbeitrag.

Georg hatte eigens für jedes Komitee-Mitglied einen schönen Ordner mit allen offiziellen Unterlagen, wie Statuten, Briefpapier mit unserem offiziellen Logo usw. zusammengestellt. 

So, nun war also unser SwissClub CZ geboren und konnte sich in die internationalen, offiziellen Schweizer Clubs einreihen. Dies wurde gebührend gefeiert, Lorella, als offizielle Repräsentantin der Schweizer Botschaft in Prag lud uns zum Champagner Apéro ein. Wir stiessen als neugebackene SwissClub CZ Mitglieder an…

  


 


Es wurde noch bis spät in den Abend gegessen, getrunken und gefeiert.
An dieser Stelle sei ein grosses Dankeschön ausgesprochen an unseren frischgebackenen Präsidenten Georg für die riesige Arbeit und die Leitung der Gründungsversammlung, als auch Dank an alle Mitwirkenden, die Georg bei den Vorbereitungen unterstützt haben. Und natürlich herzlichen Dank an alle Mitglieder für die aktive Teilnahme. 
Das Komitee freut sich auf eine schöne Zusammenarbeit!

Weitere Fotos sind in unserer Fotogalerie

Geschrieben von
Daniela Hospes

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wie man eine tschechische Mohnmühle in der Schweiz findet

Die Mohnmühle

In den ersten Wochen meines Aufenthaltes in der Schweiz, ausser Arbeit, machte ich mich auch mit anderen Vorteilen der westlichen Welt bekannt. Ich kam nicht aus dem Staunen. 

Ich erinnere mich als ich erstmals in das Kaufhaus Globus in Basel kam, in die Käseabteilung. Ganz stillschweigend bewunderte ich das Sortiment. Sie hatten Käse aus aller Welt, ich glaube sogar aus dem Mars. Es kam mir mein Vater in Erinnerung, der vor allem den Roquefort liebte. Falls in Prag der Roquefort zufällig zu kaufen war, hat ihm meine Mutter ein Stückchen gekauft. Er war so teuer, dass es nur für den Vater bestimmt war, wir anderen assen den Niva. In Globus ging ich denn an die Theke und fragte neugierig: „Haben Sie auch Roquefort?“ Die Verkäuferin antwortete: „Welchen? Es gibt achtundvierzig verschiedene Sorten vom Roquefort, aber wir führen davon nur deren zwölf.“ Dies liess ich kommentarlos, aber meinem Vater nach Prag schrieb ich es.

Langsam stellte ich fest, dass man wirklich alles kauf…

Bowlingturnier 2018

Wer hätte das für möglich gehalten: Insgesamt 25 SwissClub-Mitglieder und Sympathisanten (darunter Rolf Ott, Schweizer Botschaftsrat in CZ, zwei Redaktionsmitglieder der Zeitschrift „Freundschaft“, denen im Vorfeld des Anlasses unser Präsidenten zu einem Interview zur Verfügung stand, sowie mit André + Kay zwei gänzlich „neue Gesichter“), fanden sich am 7. d. Mt. im Bowling-Center „Best“ des OC Metropole Zlicin zum diesjährigen Bowling-Turnier bzw. dem gleichzeitig stattfindenden Februar-Monatstreff unseres Vereins ein!
Die frühzeitig angereisten TurnierteilnehmerInnen hatten die Möglichkeit, sich „warmzuwerfen“, ein Angebot, das einige besonders Ambitionierte gerne und ausgiebig nutzten. Andere bevorzugten als Vorbereitung das Stemmen von Bierkrügen oder – wie die beiden Turnierorganisatoren – das Bereitstellen der Preise sowie die Erledigung von administrativen Aktivitäten (Einkassieren der Startgelder, Bezahlen der Bahnen, Bahnzuteilung, etc.).
Am Wettkampf nahmen schliesslich 5 B…

Aktuell

Liebe SwissClub Freunde

Es hat geklappt. Der grosse Aufmarsch an unserem Weihnachts-Stamm war positiv - alle haben den neuen Veranstaltungsort gefunden. Auch die (voraussichtlich) nächsten zwei Veranstaltungen werden wir im Restaurant "Na Hubalce" durchführen.



Nächste VeranstaltungenMontag, 8. Januar 2018, 18.30 Uhr: Fondueplausch zum JahresbeginnMittwoch, 7. Februar, 18:00 Uhr: BownlingturnierMittwoch, 21. Februar 2018: Generalversammlung Für den Fondue-Stamm bitte ich Euch um möglichst baldige Anmeldung. Wir sind natürlich längst am organisieren, aber es erleichtert unsere Arbeit, wenn wir rechtzeitig mit der ungefähren Teilnehmerzahl kalkulieren können. Meine Empfehlung Ein interessanter Hörbericht: Marius Winzeler, unser SwissClub-Mitglied und Direktor im Sternberg Palast, spricht über den böhmischen Maler Norbert Grund (1717-1767) und weist auf eine sehr interessante Ausstellung mit Werken dieses Künstlers im Kinsky Palast hin (noch bis 18. März 2018).

Nicht nur aus die…