Direkt zum Hauptbereich

Vortrag über Südafrika


Es war ein sehr spezieller Abend für den SwissClub, an diesem 20. November 2017. Nicht etwa nur deshalb, weil wir spannende Informationen aus dem Leben eines unserer Mitglieder hören durften, wir haben ja etliche Mitglieder, die uns aus Ihrem Leben erzählen. Nein, es war auch der Ort unseres Treffens, der diesen Abend zu etwas ganz Besonderem machte. Eva und Pavel haben sich nämlich entschlossen, die Zuhörer des Vortrags zu sich nach Hause einzuladen. Es entstand so eine sehr persönliche Atmosphäre.
Nachdem als Letzter, mit über halbstündiger Verspätung (noch einmal entschuldige ich mich dafür, Eva), endlich auch ich eingetroffen war, konnte es losgehen. Wir sassen alle zusammen gemütlich an einem grossen Tisch, genossen ein Glas guten Weines, und Eva erzählte uns etwas aus Ihrem Leben. Als sie 13 Jahre alt war, zog ihre Familie, wegen beruflichen Verpflichtungen ihres Vaters, für einige Jahre nach Südafrika. Was sie hier erlebte, musste für ein 13-jähriges Schweizer Mädchen schon sehr einschneidend gewesen sein. Eva schilderte uns eindrücklich in Wort und Bild die damalige politische Situation mit dem Apartheid-Regime in Südafrika.
Aus heutiger Sicht ist es kaum mehr zu glauben, dass noch bis weit in die zweite Hälfte des letzten Jahrhunderts Bilder wie dieses zur Normalität gehörten:


Die politische Situation in Südafrika hatte natürlich auch Auswirkungen auf das tägliche Leben. Begebenheiten wie die, dass der abendliche Besuch eines schwarzen Bekannten eigentlich eine Straftat war, müssen einen tiefen Eindruck hinterlassen haben.
Obwohl es bestimmt auch viele positive Erlebnisse gegeben hat, erstaunt es nicht, dass sich Eva nicht wirklich wohl gefühlt hat in Südafrika. Gleich nach ihrem Schulabschluss an einer strengen, englischen Schule und trotz Studienplatz an einer Universität, beschloss sie deshalb, das Land, und damit auch ihre Familie, zu verlassen und in die Schweiz zurückzukehren, zwei Jahre vor ihrer Familie.
Nach dem sehr interessanten Vortrag bewirteten uns Eva und Pavel dann völlig überraschend sogar noch mit sehr feinen Pasta. Es wurde ziemlich spät, bis wir uns alle nach einem lehrreichen, aber auch gemütlichen, Abend wieder auf den Heimweg machten.
Eva, ich danke Dir im Namen aller Teilnehmer und des ganzen SwissClubs ganz herzlich für den sehr interessanten Abend und ganz besonders Dir und auch Pavel für Eure grosszügige Gastfreundschaft.
Fotos in unserer Fotogallerie.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wie man eine tschechische Mohnmühle in der Schweiz findet

Die Mohnmühle

In den ersten Wochen meines Aufenthaltes in der Schweiz, ausser Arbeit, machte ich mich auch mit anderen Vorteilen der westlichen Welt bekannt. Ich kam nicht aus dem Staunen. 

Ich erinnere mich als ich erstmals in das Kaufhaus Globus in Basel kam, in die Käseabteilung. Ganz stillschweigend bewunderte ich das Sortiment. Sie hatten Käse aus aller Welt, ich glaube sogar aus dem Mars. Es kam mir mein Vater in Erinnerung, der vor allem den Roquefort liebte. Falls in Prag der Roquefort zufällig zu kaufen war, hat ihm meine Mutter ein Stückchen gekauft. Er war so teuer, dass es nur für den Vater bestimmt war, wir anderen assen den Niva. In Globus ging ich denn an die Theke und fragte neugierig: „Haben Sie auch Roquefort?“ Die Verkäuferin antwortete: „Welchen? Es gibt achtundvierzig verschiedene Sorten vom Roquefort, aber wir führen davon nur deren zwölf.“ Dies liess ich kommentarlos, aber meinem Vater nach Prag schrieb ich es.

Langsam stellte ich fest, dass man wirklich alles kauf…

Bowlingturnier 2018

Wer hätte das für möglich gehalten: Insgesamt 25 SwissClub-Mitglieder und Sympathisanten (darunter Rolf Ott, Schweizer Botschaftsrat in CZ, zwei Redaktionsmitglieder der Zeitschrift „Freundschaft“, denen im Vorfeld des Anlasses unser Präsidenten zu einem Interview zur Verfügung stand, sowie mit André + Kay zwei gänzlich „neue Gesichter“), fanden sich am 7. d. Mt. im Bowling-Center „Best“ des OC Metropole Zlicin zum diesjährigen Bowling-Turnier bzw. dem gleichzeitig stattfindenden Februar-Monatstreff unseres Vereins ein!
Die frühzeitig angereisten TurnierteilnehmerInnen hatten die Möglichkeit, sich „warmzuwerfen“, ein Angebot, das einige besonders Ambitionierte gerne und ausgiebig nutzten. Andere bevorzugten als Vorbereitung das Stemmen von Bierkrügen oder – wie die beiden Turnierorganisatoren – das Bereitstellen der Preise sowie die Erledigung von administrativen Aktivitäten (Einkassieren der Startgelder, Bezahlen der Bahnen, Bahnzuteilung, etc.).
Am Wettkampf nahmen schliesslich 5 B…

Aktuell

Liebe SwissClub Freunde

Es hat geklappt. Der grosse Aufmarsch an unserem Weihnachts-Stamm war positiv - alle haben den neuen Veranstaltungsort gefunden. Auch die (voraussichtlich) nächsten zwei Veranstaltungen werden wir im Restaurant "Na Hubalce" durchführen.



Nächste VeranstaltungenMontag, 8. Januar 2018, 18.30 Uhr: Fondueplausch zum JahresbeginnMittwoch, 7. Februar, 18:00 Uhr: BownlingturnierMittwoch, 21. Februar 2018: Generalversammlung Für den Fondue-Stamm bitte ich Euch um möglichst baldige Anmeldung. Wir sind natürlich längst am organisieren, aber es erleichtert unsere Arbeit, wenn wir rechtzeitig mit der ungefähren Teilnehmerzahl kalkulieren können. Meine Empfehlung Ein interessanter Hörbericht: Marius Winzeler, unser SwissClub-Mitglied und Direktor im Sternberg Palast, spricht über den böhmischen Maler Norbert Grund (1717-1767) und weist auf eine sehr interessante Ausstellung mit Werken dieses Künstlers im Kinsky Palast hin (noch bis 18. März 2018).

Nicht nur aus die…