Direkt zum Hauptbereich

Ein einzigartiges Kapitel der schweizer Musikszene hat uns verlassen

Wer kannte ihn nicht? Der einzigartige Sänger Endo Anaconda der Band Stiller Has ist gestorben. Aber zum Glück hinterlässt er uns drei Jahrzehnte mit witzigen, unterhaltsamen und politisch unkorrekten Liedern, welche nicht nur zum Denken anregen.

Stiller Has, 2017, v.l.n.r: Salome Buser, Endo Anaconda, Markus Fürst, Schifer Schafer (CC BY-SA 3.0 - P. Moser-Kamm - Wikimedia Commons)

Kaum einer hat es geschafft, mit der Sprache und Dialekten so zu spielen, wie der Ändu. Und seine Themen reichten weit über Tierhaltung in Städten, vom schweizer Kleingewerbe, und natürlich geografisch auch bis nach Kärnten.

Wer gerne liest, dem sei dieser Artikel vom Tages Anzeiger empfohlen. Wer sich gerne Musik anhört, dann gibt hier einen kleinen Nachgeschmack:

Hier hat es noch ein Interview und noch ein bisschen Sternstunde Philosophie (was man nicht so alles im Internet findet). Ein neuzeitiger Philosoph ist von uns gegangen.


Kommentare

  1. Schön dass wir auch mit Blick über den eigenen Tellerrand kommunizieren können. Vielen Dank an Patrick.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal ist es halt eine riesige Suppenschüssl, da wird es schon schwieriger.

      Löschen
  2. Super Beitrag Patrick. Danke schön. Wer
    Werni

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen