Direkt zum Hauptbereich

Die Entführung in die Maremma

(Eine Dia-"Operette" in 2 Teilen von Jan K.)

Gross war die Vorfreude unter den Anwesenden im Restaurant "Porto" auf den zweiten Teil von Jan's Dia-Vortrag über die südliche Toskana - im Fachjargon "Maremma" genannt. 
Und die Erwartungen wurden (erwartungsgemäss - Anm. des Redaktors) nicht enttäuscht, denn der Referent schaffte es spielend leicht, mit seiner ansteckenden Begeisterung, seinem enormen Wissensfundus, seinen witzigen Anekdoten und nicht zuletzt mit seinen eindrücklichen Landschafts- und Ortschafts-Dias, seine Zuhörer bzw. -schauer in den Bann zu ziehen und in seine langjährige "zweite Heimat" zu entführen! 
Im Laufe des Abends erfuhren wir viel Wissenswertes, z. B. über den Kampf zwischen Etruskern und Römern um die Vorherrschaft in dieser ehemaligen Sumpfregion, über die landschaftlichen Schönheiten, über die früheren Bergbauaktivitäten (Silber, Kupfer, Eisen, Zink und Blei), über die unzähligen architektonischen Meisterwerke, über die Lebensgewohnheiten der einheimischen Bevölkerung sowie über die wichtigsten Persönlichkeiten dieser faszinierenden Region. 

Darüber hinaus lernten wir einige der bekanntesten Orte und deren Sehenswürdigkeiten anhand von Dias näher kennen, so u. a. Scarlino, Gavorrano, Castiglione della Pescaia, Campiglia Marittima, Massa Marittima und den bekannten Badeort Follonica.
Ich weiss nicht, wie es den übrigen Anwesenden nach diesem 2-stündigen sprachlichen und visuellen Feuerwerk ergangen ist? Mir jedenfalls wurde nach diesem zweiten Toskana-Abend mit Jan klar, dass ein gelegentlicher Besuch dieser Gegend nicht nur ein "Kann", sondern ein absolutes "MUSS" ist! ...
... Und ich bin sicher, dass falls ein offizieller Vertreter einer der obgenannten Orte live Zeuge der Ausführungen gewesen wäre, dieser den Referenten bestimmt sofort zum "Ehrenbürger der Maremma" ernannt hätte!
Deshalb erteile ich hiermit Jan diesen Titel stellvertretend in virtueller Form, verbunden mit dem besten Dank für diesen schönen Abend.
Der Berichterstatter
Röby Mesmer

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wie man eine tschechische Mohnmühle in der Schweiz findet

Die Mohnmühle

In den ersten Wochen meines Aufenthaltes in der Schweiz, ausser Arbeit, machte ich mich auch mit anderen Vorteilen der westlichen Welt bekannt. Ich kam nicht aus dem Staunen. 

Ich erinnere mich als ich erstmals in das Kaufhaus Globus in Basel kam, in die Käseabteilung. Ganz stillschweigend bewunderte ich das Sortiment. Sie hatten Käse aus aller Welt, ich glaube sogar aus dem Mars. Es kam mir mein Vater in Erinnerung, der vor allem den Roquefort liebte. Falls in Prag der Roquefort zufällig zu kaufen war, hat ihm meine Mutter ein Stückchen gekauft. Er war so teuer, dass es nur für den Vater bestimmt war, wir anderen assen den Niva. In Globus ging ich denn an die Theke und fragte neugierig: „Haben Sie auch Roquefort?“ Die Verkäuferin antwortete: „Welchen? Es gibt achtundvierzig verschiedene Sorten vom Roquefort, aber wir führen davon nur deren zwölf.“ Dies liess ich kommentarlos, aber meinem Vater nach Prag schrieb ich es.

Langsam stellte ich fest, dass man wirklich alles kauf…

Bowlingturnier 2018

Wer hätte das für möglich gehalten: Insgesamt 25 SwissClub-Mitglieder und Sympathisanten (darunter Rolf Ott, Schweizer Botschaftsrat in CZ, zwei Redaktionsmitglieder der Zeitschrift „Freundschaft“, denen im Vorfeld des Anlasses unser Präsidenten zu einem Interview zur Verfügung stand, sowie mit André + Kay zwei gänzlich „neue Gesichter“), fanden sich am 7. d. Mt. im Bowling-Center „Best“ des OC Metropole Zlicin zum diesjährigen Bowling-Turnier bzw. dem gleichzeitig stattfindenden Februar-Monatstreff unseres Vereins ein!
Die frühzeitig angereisten TurnierteilnehmerInnen hatten die Möglichkeit, sich „warmzuwerfen“, ein Angebot, das einige besonders Ambitionierte gerne und ausgiebig nutzten. Andere bevorzugten als Vorbereitung das Stemmen von Bierkrügen oder – wie die beiden Turnierorganisatoren – das Bereitstellen der Preise sowie die Erledigung von administrativen Aktivitäten (Einkassieren der Startgelder, Bezahlen der Bahnen, Bahnzuteilung, etc.).
Am Wettkampf nahmen schliesslich 5 B…

Aktuell

Liebe SwissClub Freunde

Es hat geklappt. Der grosse Aufmarsch an unserem Weihnachts-Stamm war positiv - alle haben den neuen Veranstaltungsort gefunden. Auch die (voraussichtlich) nächsten zwei Veranstaltungen werden wir im Restaurant "Na Hubalce" durchführen.



Nächste VeranstaltungenMontag, 8. Januar 2018, 18.30 Uhr: Fondueplausch zum JahresbeginnMittwoch, 7. Februar, 18:00 Uhr: BownlingturnierMittwoch, 21. Februar 2018: Generalversammlung Für den Fondue-Stamm bitte ich Euch um möglichst baldige Anmeldung. Wir sind natürlich längst am organisieren, aber es erleichtert unsere Arbeit, wenn wir rechtzeitig mit der ungefähren Teilnehmerzahl kalkulieren können. Meine Empfehlung Ein interessanter Hörbericht: Marius Winzeler, unser SwissClub-Mitglied und Direktor im Sternberg Palast, spricht über den böhmischen Maler Norbert Grund (1717-1767) und weist auf eine sehr interessante Ausstellung mit Werken dieses Künstlers im Kinsky Palast hin (noch bis 18. März 2018).

Nicht nur aus die…